Über mich

Ich unterrichte die Alexandertechnik für Menschen mit ganz verschiedenen Hintergründen: Büroarbeiter, Musiker, Tänzer, Sportler, von Schülern bis zu Rentern. Oft berichten meine Schüler, dass die Alexandertechnik ihnen hilft, Tätigkeiten ihres Alltags leichter und freier auszuführen und sie sich durch den Unterricht insgesamt gelassener und ruhiger fühlen. Häufig bietet das Raum für eine große Entwicklung und als Lehrer bereitet es mir am meisten Freude, diese Prozesse mit zu begleiten.

Ich selbst kam vor Jahren erstmals mit der Alexandertechnik in Kontakt. Während meines Musikstudiums mit dem Hauptfach klassische Gitarre bekam ich chronische Schmerzen in den Unterarmen, die mein Gitarrespiel behinderten. Nach einer langen Suche nach Lösungsmöglichkeiten durch Physiotherapie, Yoga, Chiropraktik und Osteopathie war Unterricht in der Alexandertechnik das einzige, das mir nachhaltig half, da ich hierdurch lernte, die Bewegungsabläufe beim Gitarre spielen an sich freier und leichter zu gestalten. Im Effekt linderten sich meine Beschwerden und verschwanden schließlich. Nach dieser Erfahrung absolvierte ich eine 3,5-jährige Ausbildung zum Lehrer der Alexandertechnik um die Methode auch an andere Menschen weiter zu geben.